Schlaganfall-Symptome erkennen - Verhalten im Notfall

Wie erkenne ich Schlaganfall-Symptome rechtzeitig? Warum passiert ein Schlaganfall? Was ist im Notfall zu tun? Die wichtigsten Tipps.

Plötzlich auftretende Schwäche, starke Kopfschmerzen, Sprachstörungen, Lähmungen. Ein Schlaganfall hat unterschiedliche Symptome. Die Symptome entstehen, weil ein Teil des Gehirns plötzlich nicht mehr richtig durchblutet wird. Je nach betroffenem Bereich im Gehirn kommt es zu unterschiedlichen Symptomen. Ein Schlaganfall ist ein Notfall, der sofort von einem Arzt behandelt werden muss.

Schlaganfall: Symptome rechtzeitig erkennen

Je früher Ärzte einen Schlaganfall behandeln, um so größer sind die Chancen, bleibende Folgen zu vermeiden. Deshalb ist es wichtig, die typischen Anzeichen eines Schlaganfalls zu kennen:

  • Starke Kopfschmerzen: Ein Kennzeichen für einen Schlaganfall sind sehr plötzliche, heftige Kopfschmerzen. Mögliche Ursachen für die Kopfschmerzen sind akute Durchblutungsstörungen oder eine Einblutung im Gehirn durch ein aufgeplatztes oder gerissenes Gefäß. Meist kommen erst zeitverzögert weitere Symptome hinzu. Zu den Kopfschmerzen können Übelkeit und Erbrechen hinzukommen.
  • Lähmung und Taubheitsgefühle: Tritt ein Schlaganfall auf, lassen sich oft eine Hand, ein Arm und/oder ein Bein nicht mehr richtig bewegen. Betroffene fühlen sich kraftlos und haben Empfindungsstörungen wie zum Beispiel Taubheitsgefühle oder Kribbeln. Das kann sich zum Beispiel so anfühlen, als ob der Arm oder Fuß eingeschlafen ist. Ein typisches Kennzeichen für einen Schlaganfall ist ein herunterhängender Mundwinkel. Meistens treten diese Störungen nur an einer Körperseite auf. Selten sind beide Körperseiten betroffen.
  • Sprachstörung: Sie erkennen einen Schlaganfall auch daran, dass Erkrankte plötzlich Schwierigkeiten haben, die richtigen Worte zu finden. Die Sätze sind abgehackt, er lallt, nuschelt und spricht verwaschen. Bisweilen hat der Betroffene Verständnisstörungen. Er kann zwar anderen zuhören, ist aber nicht in der Lage, das Gesagte zu verstehen.
  • Sehstörung: Es ist außerdem möglich, dass ein Schlaganfall das Sehen beeinträchtigt. Je nach betroffener Körperseite ist das Gesichtsfeld auf die rechte oder linke Seite beschränkt. Gegenstände werden deshalb auf einer Körperseite nicht mehr wahrgenommen. Viele Patienten mit Schlaganfall sehen alles doppelt. Wenn sie zum Beispiel nach einem Glas greifen, fassen sie meist daneben.
  • Schwindel und Gangunsicherheit: Bei einem Schlaganfall haben Betroffene Probleme, ihr Gleichgewicht zu halten. Alles dreht sich wie in einem Karussell oder einem Boot in schwerer See.

Cholesterin und Schlaganfall

Ein direkter Zusammenhang zwischen zu hohen Blutfetten und einem Schlaganfall besteht wohl nicht. Trotzdem empfehlen Experten, auf die Cholesterinwerte zu achten. Denn schlechte Cholesterinwerte begünstigen Arteriosklerose. Verstopft ein Herzkranzgefäß, kann das nicht nur zu einemHerzinfarktführen. Wenn sich ein Gefäß im Gehirn verschließt, kann das einenSchlaganfallauslösen. Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Cholesterinspiegel senken.

Hilfe bei Schlaganfall

Ein Schlaganfall ist ein Notfall. Eine zügige Behandlung kann Leben retten, weil es die Gehirnzellen vor dem Absterben bewahrt. Wenn Sie den Verdacht haben, dass jemand einen Schlaganfall erleidet,wählen Sie umgehend die Notrufnummer 112. Je eher ein Schlaganfall behandelt wird, umso besser lassen sich dauerhafte Schäden vermeiden.

So machen Sie den Schlaganfall-Schnelltest

Die Schlaganfall-Hilfe empfiehlt den FAST-Test. FASTsteht für Face (Gesicht),Arms (Arme),Speech (Sprache) und Time (Zeit):

  • Face: Bitten Sie den Betroffenen zu lächeln. Hängt ein Mundwinkel herab, kann das auf eine Halbseitenlähmung hindeuten.
  • Arms: Bitten Sie den Betroffenen, die Arme nach vorne zu strecken und die Handflächen nach oben zu drehen. Bei einer Lähmung ist der Betroffene nicht in der Lage, beide Arme zu heben. Ein Arm sinkt oder dreht sich.
  • Speech: Fordern Sie den Betroffenen auf, einen einfachen Satz nachzusprechen. Ist er dazu nicht in der Lage oder klingt die Stimme verwaschen, liegt vermutlich eine Sprachstörung vor.
  • Time: Wählen Sie unverzüglich die Notrufnummer112und schildern Sie die Symptome